Movement

One love ist eine Bewegung von Gemeinden und geistlichen Diensten aus der Metropolregion Nürnberg. Als Gott diese Vision im Frühjahr 2016 in die Herzen einiger Pastoren legte, konnten wir uns noch nicht vorstellen, was daraus alles mal entstehen wird. Wir trafen uns regelmäßig, suchten Gottes Herzschlag und Führung für die Einheit seiner Gemeinde in der Metropolregion. Die Verbundenheit der Pastoren im Kernteam und eine reine Herzensmotivation ist die Grundlage für alles was wir gemeinsam tun. Wir lieben die Ortsgemeinde, wir lieben unsere Städte und wir lieben Jesus Christus. Diese Liebe verbindet uns. Durch diese Liebe überwinden wir Differenzen, Überheblichkeit und Streitigkeiten, welche die Gemeinde in unserer Region in den letzten zwei Jahrzehnten lähmte. Wir blicken in Einheit nach vorne.

Über uns

Aktuell im One Love Kernteam: Daniel Kalupner (ICF Nürnberg), Nobbi Knöll (Vaterhaus), Harold Koch und Gabriel Skibitzky (Chapel Fürth), Klaus Sparla (Vinyard Nürnberg), Manuel Höfig (Immanuel Gemeinde), Volker Krais (Every Nation), Mathias Barthel (Gemeinsam für Nürnberg e.V.), Denis Berger (Quelle des Lebens), Florian Fürst (Ecclesia Neumarkt), David Metzner (Gemeindegründungsprojekt)

Zusätzlich zum Kernteam entsteht seit 2017 ein größeres Netzwerk von Gemeinden und geistlichen Diensten aus der gesamten Metropolregion, die sich mit der one love Vision identifizieren und sich in diese Bewegung einklinken. Verbinde dich hier (contact@onelove-movement.de) mit uns.

Unsere Vision

„Sie alle sollen eins sein, genauso wie du, Vater, mit mir eins bist. So wie du in mir bist und ich in dir bin, sollen auch sie in uns fest miteinander verbunden sein. Dann wird die Welt glauben, dass du mich gesandt hast.“
Johannes‬ ‭17:21

Was diese Bewegung auszeichnet:

  • wir lieben die Gemeinde, deswegen wollen wir unsere Gemeinden stärken
  • wir lieben die Stadt, deswegen wollen wir unseren Städten dienen
  • wir lieben Jesus Christus, deswegen wollen wir ihn feiern und den Menschen vorstellen

Liebe kann nur dann etwas bewegen, wenn sie aktiv gelebt wird und einen Ausdruck findet. Liebe, wird uns immer etwas kosten! Liebe die nichts kostet, ist nicht echt.

Wenn wir nur einmal im Jahr ein gemeinsames Event machen, ansonsten aber nichts miteinander zu tun haben, wird diese Bewegung kraftlos sein.

Deswegen haben wir einen Jahresrhythmus definiert, durch den unsere Einheit gestärkt und zum Ausdruck kommen soll:

  • one love Leitergebet: Gebets- und Anbetungstreffen von Pastoren, deren Leitungs- bzw. Ältestenteams und anderen geistlichen Leitern aus der Region
  • one love 24h: 24 Stunden non-stop in Anbetung und Gebet
  • one love Networking Day: die Gemeindeteams kommen zusammen um sich zu begegnen, in Workshops voneinander zu lernen und einander zu coachen
  • one love Predigtserie: eine gemeinsame Predigtserie über drei Wochen in vielen Gemeinden
  • one love Outreach & Serve Day: evangelistischen Einsätze verbunden mit dem Dienst den Nöten eurer Stadt zu begegnen
  • one love Celebration: ein großes gemeinsames Event am 03. Oktober, dem Tag der deutschen Einheit.

Nächste Veranstaltungen

one love 24h 11. Januar – 12. Januar 2019, 18:00 – 18:00 Uhr
one love Networking Day 16. März 2019, 09:30 – 16:00 Uhr
one love Predigtserie 05. + 12. + 19. Mai 2019
one love Outreach & Serve Day 25. Mai 2019
one love Celebration 03. Oktober 2019

 

Sei dabei

Wir laden dich ein, ein Teil dieser Bewegung zu sein. Diese Bewegung des Geistes Gottes soll auch deine Gemeinde bzw. deinen geistlichen Dienst gesünder, stärker und damit wachstumsfähiger werden lassen.

Gott hat uns als Gemeinden an die geistlichen Tore der Stadt gesetzt. Gemeinsam können wir durch Liebe und in Einheit viel bewegen. Im Geistlichen, durch die Autorität die Gott uns gibt, und im Natürlichen, durch die Kompetenzen und Ressourcen die wir haben.

Wir alle kennen das biblische Prinzip: „einer schlägt tausend, zwei schlagen zehntausend“. Was wird alles möglich sein, wenn wir mit Jesus im Mittelpunkt in Einheit, Liebe und gegenseitiger Wertschätzung zusammen stehen?! Lasst uns aufhören, unsere Kämpfe alleine zu bestreitet. Diese Region braucht Jesus und die lebensverändernde Botschaft des Evangeliums. Die Metropolregion Nürnberg braucht, Glaube, Liebe und Hoffnung. Gemäß 1. Korinther 13 Vers 13 ist es das, was in Ewigkeit bestand haben wird. All unsere Programme, Stile, Strukturen und Gebäude werden vergehen. Was unsere Region transformiert und in Ewigkeit bestand haben wird, ist „Glaube, Liebe und Hoffnung“. Die Liebe aber ist die Größte.